Es gibt nichts Gutes, außer man tut es

»Ich wünsche mir dieses Jahr nichts zu Weihnachten. Wer mir etwas schenken möchte, der kann für einen guten Zweck spenden!« Ich sehe meine Kollegin an, bin beeindruckt. Nicht, weil ich es nicht von ihr erwartet hätte – sie ist einer der selbstlosesten, liebsten Menschen, die ich kenne – sondern weil ich so etwas schon sehr, sehr lange nicht mehr gehört habe. Ich weiß nicht, ob ich es überhaupt schon mal gehört habe. Dass jemand etwas Gutes tun möchte, zu Weihnachten. Und zwar nicht für sich. Sondern für diejenigen, die es noch viel mehr brauchen können.
 .sometimes you count the dayssometimes you weich them(5)
.
Wenn ihr auch spenden wollt, habe ich hier ein paar Vorschläge für euch:
.
initiAID ist eine studentische Initiative der HS Pforzheim, die es sich zur Aufgabe gemacht, durch nachhaltige Projekte Perspektiven für bedürftige Menschen zu schaffen. Eines der Projekte von initiAID ist das Vrygrond Community Lab, ein IT-Kompetenz Center im Township Vrygrond nahe Kapstadt. Hier bieten sie ein umfangreiches IT Trainings- und Bildungsangebot an. In Planung ist auch ein Fußballplatz für Kinder und Jugendliche sowie ein Kinder-Computer-Kurs – hierfür werden gerade Spenden gesammelt.
Und natürlich liegt mir initiAID durch meine eigene Arbeit in Vrygrond selbst am Herzen – sie haben mir ja schließlich erst diese wunderbaren Monate in Kapstadt ermöglicht, in denen ich gesehen habe, wie viel noch gebraucht wird und wie viel auf die lange Bank geschoben werden muss, das sich leicht mit ein paar ZAR mehr auf dem Konto erledigen lassen würde. Von meinen Erfahrungen und Geschichten aus Kapstadt könnt ihr hier noch mehr lesen.
.
c2121-dsc00004 .
Das Ziel des Projekts des 21-jährigen Niederländers Boyan Slat ist den Plastikmüll in den Ozeanen einzusammeln. Das passiert durch ein ausgeklügeltes Reinigungssystem aus Schläuchen, 50 Kilometer lang und v-förmig angeordnet, die den Müll einsammeln und in einer ebenfalls schwimmende Tonne transportieren. Der gesammelte Müll kann dann recyclet werden. Im Augenblick wird am Prototyp gearbeitet, der kommendes Jahr vor der Küste von Tsushima, einer Insel zwischen Japan und Südkorea in Betrieb gehen soll.
.
Die EinDollarBrille
Selbst Brillenträgerin weiß ich, wie hilflos man ohne die zwei kleinen Gläser vor der Nase ist – das Leben ist nicht nur eingeschränkt, es ist teilweise ja gar nicht mehr möglich, wenn man nichts sehen kann. Die EinDollarBrille, eine Erfindung von Martin Aufmuth aus Erlangen, soll dieses Problem vor allem für Menschen in Entwicklungsländern lösen. Sie ist aus billigen Materialien und vorgefertigten Gläsern und kostet eben etwa einen US Dollar. Im Moment werden Spenden für eine Brillenversorgung der Bevölkerung von Benin gesammelt.
.
… und dann könnt ihr auch immer Zeit, Geld oder Sachspenden an die Flüchtlingsunterkünfte in eurer Nähe geben, eine Patenschaft für ein Kind übernehmen oder einfach mal im Altenheim vorbei schauen und euch dort engagieren. Eurer Fantasie sind auch beim Helfen keine Grenzen gesetzt.

.

Habt ihr schon mal gespendet?
Oder wollt ihr es machen?

.

.

EN

»I don’t have a wish for Christmas this year. If someone wants to buy me a present, I tell them to donate the money for a good cause instead.« I look at my colleague and I am impressed. Not because I didn’t think she would ever say something like that – she is one of the most loveable and selfless persons I know – but because I haven’t heard something like that in quite a while. I don’t know if I ever heard something like that to be honest: That someone wants to do something for the ones that are not as lucky as we are on Christmas.
So if you would like to donate for Christmas as well, here are some suggestions:

 .

initiAID is a students‘ initiative of the HS Pforzheim. One of their projects is the Vrygrond Community Lab, an IT-center in the township of Vrygrond near Cape Town. The Community Lab offers IT- and CV-trainings and other programs. initiAID plans to build a football ground for the children of Capricorn and Vrygrond as well as to offer more programs for youth education and is collecting donations for that at the moment.
Well, of course initiAID is quite important for me personally: They made my wonderful time in Cape Town possible in the first place. And secondly working for the Lab made me see myself how much there still is to be done and how many things they could do with just a couple of ZAR more on their bank account. You can read more about my time in Cape Town here.
.
The Ocean Cleanup is a project that aims to extract plastic waste from the ocean and recycle it. Boyan Slat, 21 years, from the Netherlands had the idea of a cleaning system that can float by itself and clean the oceans. At the moment, the prototype is tested and will start its work by next year.
.
I am wearing glasses myself, so I know that I am basically blind and not capable of living without them. And there are people in developing that simply can’t afford glasses which makes a normal life for them impossible. The OneDollarGlasses, a project by Martin Aufmuth, is made from really cheap materials and glasses – it costs, as the name says, around one Dollar. At the moment the project is collecting donations to help people in Benin.
.
…and then you still have the possibility to support refugees in your home town by donating time, money or clothes and supplies, take a godparenthood for a child in Nepal, Amazonas or Africa or just visit a retirement home to spend some time with old people. You can almost do so much – everywhere.

.

Did you ever donate money?
Are you planning to do so?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s