New Year’s Reading List.

Eigentlich sollte man ja öfter mal Zeitung zu lesen. Die Nachrichten ankucken. Sich bilden, um im Small Talk nicht immer doof da zu stehen und die letzte Ehekrise aus der Closer zu zitieren. Das wirkt einfach immer eher RTLII als ZDF – und der erste Eindruck einer smarten, gebildeten möglichen Paarungsgenossin mit fabelhaften Genen ist auf ewig zerstört.

Wem der Wirtschaftsteil der Zeitung allerdings halt doch zu trocken ist, für den hab ich gute Neuigkeiten:

Es muss nicht die »Süddeutsche« sein – Lesen allgemein bildet ja auch. Gut, solang es nicht »50 Shades of Grey« oder Abhandlungen über sonstige Typen mit einem leichten Schatten sind. Und für alle die (wie ich) eben mit dem heutigen Börsenkurs einfach doch nicht so viel anzufangen wissen, hab ich hier eine kleiner Alternativ-Leseliste zusammen gestellt. Diese öl- und zusatzstofffreie Zusammenstellung ruft keine Allergieerscheinungen hervor und bereitet euch auf härteres Lesematerial vor. Versprochen.

Der Alchimist – Paulo Coelho
Für jeden, der mal gerne eloquent und über die höheren und wichtigeren Dinge im Leben parlieren möchte (Danke Prinz Pi für die Hilfe bei der Wortwahl) und sich nebenbei gern ein paar Gedanken über eigene Ziele und Träume machen will. 

Ein Moment fürs Leben – Cecilia Ahern
Perfekte Lektüre für den Start ins neue Jahr. Lucys Leben ist ein echtes Ekel – weil sie es die ganzen Jahre über ziemlich mies behandelt hat. Gut, dass die beiden jetzt endlich Hand in Hand arbeiten, um alles ein bisschen umzukrempeln. Und bei euch? Müsste da auch mal entrümpelt und das Leben gestreichelt werden?

Ein geschenkter Tag – Anna Gavalda
Herzerwärmende Geschwisterliebe. Sarkasmus. Ein Roadtrip. Alles was ne Kurznovelle eben so braucht. Wie übrigens alles, was Anna Gavalda jemals produziert hat.

Rupien! Rupien! – Vikas Swarup 
Noch so was für den Start ins neue Jahr. Es gibt eben doch die kleinen Wunder (oder in dem Fall eher große). Außerdem kann jeder, der’s gelesen hat im Gespräch über Oscar-prämierte Filme angeben: Ach…das Buch war viel besser. 

Der kleine Prinz – Antoine de Saint Exupéry
Ein Buch über Freundschaft und Liebe zu lesen und über das Leid und die Aufopferung die damit einhergeht hat noch keinem geschadet. Plus: Man kann danach so schön mit weisen Zitaten um sich werfen.

 

War da was für euch dabei?
Habt ihr eine Reading List fürs neue Jahr?

 


6 Gedanken zu “New Year’s Reading List.

  1. Der Alchemist und der kleine Prinz, hach, da werden schöne Erinnerungen wach. Und seitdem wir im Abi Indien als Thema hatten, bin ich fasziniert von diesem unglaublichen Land. Deswegen wird Nummer vier gleich mal gemerkt und beim nächsten Besuch im Buchladen begutachtet, liebsten Dank für den Tipp meine Liebe 🙂
    Die herzallerliebsten Grüße zu dir, Mia

    Liken

  2. Ich komme in letzter Zeit irgendwie kaum noch zum lesen – NEIN falsch: Ich nehme mir die Zeit immer seltener. Dabei bin ich eigentlich immer der geborene Bücherwurm gewesen. Das sollte ich unbedingt mal wieder angehen. „Der kleine Prinz“ wird so hoch gelobt, den wollte ich schon sehr lange mal lesen. Ich muss mal in meinem Bekanntenkreis rum fragen, den hat doch eigentlich jeder zuhause rumfliegen. Das wäre doch schon mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung 😀 Liebe Grüße

    Liken

  3. Ich finde auch, man nimmt sich die Zeit leider viel zu selten. Oft sitz ich dann doch vor dem Fernseher (obwohl Serien kucken schon auch Spaß macht :D)
    Der Kleine Prinz ist auf jeden Fall ein gutter Start, weil er auch nicht so dick ist 🙂

    Liken

  4. Ja, Indien ist wirklich ein faszinierendes Land. Ist auch Thema meiner Bachelorarbeit und darüber bin ich dann auch auf das Buch gestoßen. Vorher wusste ich gar nicht, dass „Slumdog Millionaire“ verfilmt wurde. Kann es dir also wirklich empfehlen 🙂

    Liken

  5. Ich liebe Bücher und deine Auswahl ist echt interessant und bunt. Ich habe direkt Lust einiges davon nochmal zu lesen. Ein geschenkter Tag kenne ich noch gar nicht, hört sich aber sehr interessant an. Jetzt weiß ich, was ich als nächstes lese 🙂
    Liebe Grüße, Sarah

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s