[Das Wort zum Sonntag von Vankotte] Autumn – the years last lovliest smile.

Meine Lieben, da ich nächste Woche meine erste Abschlussprüfung habe, sollte ich mich mal in die Offline-Welt zurückziehen. Aber keine Sorge, die liebe Maike von Vankotte bringt euch trotzdem mit einem super tollen Herbst DIY in den Sonntag.

Ich freu mich riesig, sie hier als Gast auf dem Blog zu haben, da ich schon seit langem Leserin ihres Blogs bin. Sie hat nicht nur ein Händchen für Deko-Ideen, sondern auch für tolle Outfits, das Knipsen wundervoller Bilder und dafür, die richtigen Worte zu finden..(ja ja, ich weiß, ihr wollt hier kein Gelaber, sondern endlich was zu lesen, um euch selbst zu überzeugen…!)

Also halte ich jetzt einfach mal die Klappe, steck die Nase in die Bücher und wünsch euch viel Spaß beim Lesen und nachbasteln!

____________________________________________________________________________

Der Herbst heißt uns mit offenen Armen willkommen! Es gibt keine schönere Jahreszeit, um im Wald spazieren zu gehen. Als ich mal wieder mein Ründchen mit dem Hund drehte und mich an den bunten Blättern erfreute, kam mir dann eine Idee: Wieso nicht ein schönes, herbstliches DIY mit Dingen aus der Natur machen?

Gesagt – getan! Während des Spaziergangs sammelte ich hier und da etwas auf und hatte dann zuhause eine stolze Sammlung an Stöcken, Beeren, Blättern und Zapfen zusammen. Damit wollte ich etwas basteln, das ich seit dem Kindesalter nicht mehr gebastelt habe: Ein Mobile!

Und das Ganze geht überraschend einfach: Zuerst sucht ihr euch einen großen Ast, euren „Hauptast“! An diesem bringt ihr dann eine Schnur zur Aufhängung an. Denkt daran, dass das Mobile am Ende schön ausbalanciert sein muss. Schaut also genau, wo ihr die Knoten macht! Dann widmen wir uns auch schon den einzelnen Schnüren. Hier sind eurer Kreativität keine Grenzen gesetzt! Egal ob ihr wie ich noch einen „Zwischenast“ einbaut, mehrere Elemente an einer Schnur befestigt oder auch nur eines, die Hauptsache ist, dass es kein allzu großes Ungleichgewicht gibt und nicht alle Schnüre auf einer Höhe enden, denn das sieht eher uninteressant aus!

Zum basteln habe ich den „Hauptast“ an eine Tischkante gelegt. Dadurch hängen die Schnüre durch, das Befestigen geht um einiges leichter und man weiß direkt, wie lang die einzelnen Stränge sind. Ich rate euch übrigens, gepresste Blätter zu verwenden, wenn ihr richtig lange etwas von dem Mobile haben wollt, denn frische Blätter verwelken leider innerhalb weniger Tage. Blätter kann man ganz einfach in dicken Büchern zwischen zwei Blättern Küchenrolle pressen. Lasst sie einfach so ein paar Tage stehen.

Ich hoffe euch hat diese kleine Idee gefallen und ihr macht das Ganze vielleicht sogar nach! Mit ein paar Glöckchen an den Schnüren kann ich mir das Mobile auch ganz wunderbar als Windspiel für den Balkon vorstellen!

 


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s